Presseerklärung zum Internationalen Frauentag 2015

5066_damigra_logo_01plm_rgb

Köln, 8. März 2015

Als Dachverband der Migrantinnenorganisationen fordern wir zum diesjährigen Internationalen Frauentag am 8. März: Menschenrechte für Migrantinnen und geflüchtete Frauen. Bereits vor über 100 Jahren forderte Clara Zetkin 1910 auf dem II. Kongress der Sozialistischen Internationale in Kopenhagen: “Keine Sonderrechte, sondern Menschenrechte” für Frauen. 2015 jährt sich die Pekinger Aktionsplattform zum zwanzigsten Mal, das seit der Weltfrauenkonferenz 1995 Empowerment zum Leitmotiv zur Gleichberechtigung von Frauen erklärt. Das Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau vom 18. Dezember 1979 (CEDAW) ist ein wichtiger Meilenstein für die Rechte von Frauen. 2011 ist die Europaratskonvention zur Verhütung von Gewalt gegen Frauen (Istanbul Konvention) in Kraft getreten. Diesen internationalen Rechtsgrundlagen zum Trotz sind weltweit Frauen im Allgemeinen und Migrantinnen und geflüchtete Frauen im Besonderen von mehrdimensionalen Formen von Diskriminierung und Gewalt betroffen, d.h. in der Gesetzgebung, im Alltag, in der Gesellschaft und im häuslich-familiären Bereich. Der Gender Pay Gap sowie die Doppelbelastung von berufstätigen Frauen sind globale Facetten von Geschlechterungerechtigkeit, Migrantinnen befinden sich dabei besonders häufig in prekären Arbeitsverhältnissen, da strukturelle Barrieren auf dem Arbeitsmarkt ihnen den Zugang zu qualifizierten Stellen erschweren. Wir fordern daher die Abschaffung jeglicher Form von Diskriminierung und Exklusion. Die Potenziale von Migrantinnen müssen anerkannt werden. Wir sind Teil dieser Gesellschaft und wollen dieselben Chancen auf struktureller, politischer und gesellschaftlicher Ebene. Menschen- und Frauenrechte müssen mehr sein als formale und abstrakte Verordnungen – sie müssen die Grundlage bilden für eine gleichberechtigte Teilhabe für Migrantinnen! DaMigra ist ein Dachverband der Migrantinnenorganisationen, der als bundesweiter herkunftsunabhängiger und frauenspezifischer Dachverband von Selbstorganisationen der Migrantinnen agiert. www.damigra.de

DaMigra
Martin Str. 20a
50667 Köln
Tel.: 0221-789 574 37
E-Mail: info@damigra.de
http://www.damigra.de

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s